Alleinverdienerabsetzbetrag 2010

Für alle Alleinverdiener und Alleinerziehende gibt es den Alleinverdiener- bzw. Alleinerzieherabsetzbetrag, der diesen Personengruppen gewisse steuerliche Vorteile ermöglicht und sich steuermindernd auswirkt.
Diese Personen können aufgrund ihrer sozialen Lage Anspruch auf diesen Betrag erheben und diesen beantragen, wenn deren (Ehe-) Partner kein oder nur ein geringes Einkommen erhält.

Die Alleinverdiener sind steuerpflichtige Personen, wenn sie von ihrem Ehepartner nicht auf Dauer getrennt leben und mehr als sechs Monate im Kalenderjahr verheiratet sind.

Auch sind sie Steuerpflichtige, wenn bei Paaren ab einem Kind der Ehepartner nicht mehr als 6000 € im Jahr verdient oder wenn bei kinderlosen Paaren der Ehepartner nicht mehr als 2200 € jährlich erhält.

Bei Paaren mit einem Kind sollte dem Kind für mindestens sieben Monaten im Kalenderjahr der Kinderabsatzbetrag zustehen. Außerdem können Alleinverdiener Steuerpflichtige sein, wenn sie gleichzeitig mehr als sechs Monate in einer eheähnlichen Gemeinschaft leben, mindestens ein Kind, welchem mindestens sieben Monate im Kalenderjahr den Kinderabsetzbetrag zusteht, haben und wenn der Partner des Alleinverdienenden nicht mehr als 6000 im Jahr verdient.

Bei der Berechnung des Einkommens sollte man beachten, dass alle Einkünfte berücksichtigt werden sollten. Beispielsweise sind bei den Einkünften aus unselbstständiger Arbeit die Bruttoeinkünfte abzüglich der Werbungskosten, steuerfreien Zuschläge und der Sozialversicherungsbeiträge. Die steuerfreien Einkünfte wie zum Beispiel Notstandhilfe, Unterhaltzahlungen und Familienbeihilfe werden dabei nicht berücksichtigt. Doch dies gilt nicht für das Wohngeld. Im Gegensatz zu den steuerfreien Einkünften werden Kapitalerträge wie Wertpapiere und Sparzinsen berücksichtigt.

Alleinerziehende, die mindestens ein Kind haben, sind Steuerpflichtige, wenn sie den Kinderabsetzbetrag für ihr Kind mehr als sechs Monate im Kalenderjahr erhalten und nicht mehr als sechs Monate im Kalenderjahr in einer Gemeinschaft mit einem Ehepartner leben.

Alleinverdiener bzw. Alleinerziehende, die kinderlos sind, erhalten als Alleinverdienerabsetzbetrag im Jahr 364 €. Wenn ein Alleinverdiener ein Kind besitzt, erhält dieser 494 € im Jahr. Ein Alleinverdiener, der zwei Kinder hat, bekommt als Alleinverdienerabsetzbetrag 669 € und ein Alleinerziehender mit drei Kindern erhält 889 €. Der Betrag erhöht sich für jedes weitere Kind um 220 €.

Während des Kalenderjahres kann ein Alleinverdiener beim Arbeitgeber den Alleinverdienerabsetzbetrag geltend machen. Auch den Kinderzuschlag zum Alleinverdienerabsetzbetrag, den der alleinerziehende Arbeitnehmer beantragen kann, sollte der Arbeitgeber beachten. Wenn man als Steuerpflichtiger den Alleinverdienerabsetzbetrag in Anspruch nimmt, muss man innerhalb eines Monates Änderungen der persönlichen Verhältnisse mitteilen.

Im Rahmen der Einkommensteuererklärung und der Arbeitnehmerveranlagung kann der Alleinverdienerabsetzbetrag nach Ablauf des Kalenderjahres geltend gemacht werden. Wenn vom Arbeitgeber der Alleinverdienerabsetzbetrag bereits während des Jahres berücksichtigt wurde, muss man trotzdem beim Finanzamt die entsprechenden Angaben zu den Ansetzbeträgen machen.

Alle Angaben ohne Gewähr – Für Details und direkte Steuer Infos bitte beim Finanzamt oder einem Steuerberater erkundigen!

Deine Meinung ist uns wichtig

*