Den günstigsten Kredit online finden – Kreditvergleich

Heutzutage muss nicht mehr selbst gerechnet werden, um die besten Finanzierungen zu finden. Ein wenig Bauernschläue, wie es in der österreichischen Umgangssprache so schön heißt, reicht absolut aus.

Der Kreditnehmer muss nur wissen, wo er gut vergleichen kann und welche Kennzahlen tatsächlich von Bedeutung sind. Wer dieses Wissen besitzt, braucht keine komplizierten Tilgungspläne für Annuitätendarlehen aufzustellen, unterjährige Verzinsungen berechnen oder die geometrische Summenformel für Rentenrechnungen auswendig lernen. Ein günstiger Kredit ist sehr viel komfortabler zu haben.

Wie macht der Verwendungszweck den Kredit günstiger?

Tipp: Mehrere Angebote vergleichen

Tipp: Mehrere Angebote vergleichen

Im ersten Schritt geht es um den Vergleich der Darlehensvarianten bzw. um den Verwendungszweck. Denn durch die Verwendung bestimmt sich in vielen Fällen auch die Kreditsicherung. Bei einem Hypothekarkredit wird die Finanzierung über einen Grundbucheintrag und den Notar abgesichert. Bei einem typischen Konsumkredit hat der Kreditgeber meist nur das Versprechen des Schuldners in der Hand, dass er brav zurückzahlen wird.

Dieser Unterschied spiegelt sich bei den Zinsen wieder. Für einen Immobilienkredit (siehe Immowelt Ratgeber zum Thema Kredite) wird in der Regel viel weniger bezahlt als für einen normalen Ratenkredit.

Ein kluger Kreditsuchender weiß also welches Projekt er finanzieren möchte und macht daraus kein Geheimnis – dafür ist kein Taschenrechner notwendig.

Hinweis: Ein Pfandrecht in das Grundbuch einzutragen verursacht jedoch einmalige Eintragungsgebühren, die sich prozentual durch die Höhe der Hypothek ergeben (1,2 %).

Wie lassen sich Zinsen klug vergleichen?

An dieser Stelle kommen Kreditrechner ins Spiel. Nach einer kurzen Eingabe aller wichtigen Informationen spucken diese praktischen Tools umgehend die günstigste Finanzierung aus, denn alle Angebote sind meist direkt nach den aufsteigenden Zinsen geordnet. Es muss hier nicht langwierig recherchiert oder gerechnet werden. Die Banken sind nämlich dazu verpflichtet alle Kosten über den Effektivzins darzustellen.

Hinweis: Die Direktbanken verzichten zudem auf Bearbeitungsgebühren und folglich lasst sich auch ohne Taschenrechner der Effektivzins sehr leicht nachvollziehen. Bearbeitungsgebühren sorgen nämlich für verringerte Auszahlungen und ganz komplizierte Rechenspiele, die mehr und mehr entfallen und vielleicht sogar bald in Österreich verboten sind.

Tipp: Besonders schlaue Füchse achten schon bei diesem Zinsvergleich auf die Bindung an die eigene Bonität. Viele Kredite, gerade für PKWs, werden bonitätsunabhängig zu einem bestimmten Zinssatz vergeben. Die Top-Anbieter mit den günstigsten Zinssätzen haben aber meist eine Klausel in ihren Verträgen, dass sich die Zinsen bei durchschnittlicher oder schlechter Bonität noch erhöhen können. Wenn dann im endgültigen Vertrag 8 % anstatt 4 % stehen, dann wurde Zeit verschwendet und deshalb ziehen manche ohnehin nur Angebote in Betracht, die nicht von der Kreditwürdigkeit abhängen.

Wie bestimmt sich die eigene Bonität?

Diese Frage hängt teilweise auch vom späteren Verwendungszweck ab. Bei einem Hypothekarkredit möchte der Kreditgeber einen bestimmten Anteil an Eigenkapital (20 bis 30 %) sehen, um ausgezeichnete Bonität zuzusprechen. Sollte diese Summe nicht angespart worden sein, muss ein lächerlich hohes Einkommen oder ein Bürge an ihre Stelle treten.

Bei einem Konsum- oder Autokredit wird hingegen kein Eigenkapital verlangt, aber das Einkommen im Vergleich zu den Ausgaben muss stimmen. Das Vermögen wird bei üblichen Ratenkrediten eher weniger herangezogen, da es meist unverhältnismäßig sein kann, eine ganze Wohnung nur für die Deckung von 5.000 Euro Kreditschulden zu versteigern. Also auch in dieser Hinsicht ist es mehr als klug mit offenen Karten, anstatt mit Rechenschiebern zu spielen. Zudem müssen kluge Kreditnehmer zwar nicht rechnen, aber kennen ihr Vokabular.

Fachausdrücke zu Krediten: Im unternehmerischen Bereich steht der Ausdruck „Hunting Line“ für einen Kredit, der zeitlich beschränkt und bis zu einem bestimmten Niveau immer wieder in Anspruch genommen werden kann. In Österreich wurde der Begriff in erster Linie durch das Immobilienunternehmen SIGNA Holding im Jahr 2015 bekannt gemacht.

Welche Finanzierungen vergleicht ein kluger Kreditnehmer?

Über den Tellerrand zu Blicken erfordert keine Rechenkenntnisse, aber durchaus ein wenig Erfahrung. Wer mehr über den Vergleich von Ratenkrediten oder Immobilienkrediten erfahren möchte, kann sich hier genauer informieren. In manchen Fällen beurteilen jedoch die Banken den Kreditnehmer sehr einhellig mit schlechter Kreditwürdigkeit und verlangen folglich sehr hohe Zinsen, wenn sie überhaupt eine Finanzierung einräumen. Gerade Freiberufler oder Kleinunternehmer erleben oft diese Situation. Aber Kredite werden nicht nur von Banken vergeben.

Potentielle Alternativen wären Kredite von Privat an Privat bzw. Peer to Peer (P2P). Dafür muss nicht der reiche Onkel herhalten. Im Netz gibt es einige Portale (zB lendico) wo sich private Kreditgeber und private Darlehensnehmer treffen können und Finanzierungen vereinbaren. Die Konditionen können dort viel besser ausfallen. Der Antragssteller muss sich nur möglichst gut präsentieren und auch dafür sind keine Rechenkenntnisse notwendig. Die Kreditsumme wird meist über mehrere verschiedene private Gläubiger aufgebracht.

Achtung: Bei diesen Portalen sind meist nur Kreditsummen bis zu 20.000 bzw. 25.000 Euro möglich!

Anstatt einen Konsumkredit zu beanspruchen, kann es auch in Frage kommen eine Teilzahlung für eine teure Anschaffung zu vereinbaren. Da die Direktbanken, vor allem die Santander Consumer Bank, immer mehr Händlern eine Partnerschaft für Teilzahlungen anbieten, verbreitet sich diese Option zunehmend. Gerade wenn es um einen teuren Computer oder eine neue Küche geht, müssen viele Konsumenten gar nicht rechnen und nutzen viel lieber die offerierte Teilzahlung anstatt einen teuren Konsumkredit mit viel Papierkram aufzunehmen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*