Die Versicherungs-Schufa

Die meisten Verbraucher kennen die Schufa lediglich im Zusammenhang mit der Aufnahme eines Kredits, schließlich ist die Schufa-Auskunft von zentraler Bedeutung für die Vergabe von Finanzierungen. Dass Versicherungen über ein eigenes System verfügen, die sogenannte Versicherungs-Schufa, ist dahingegen vielen Menschen unbekannt. Wer auf der schwarzen Liste der Versicherungswirtschaft steht, hat äußerst schlechte Karten, wenn es um den Abschluss einer Versicherung geht.

Die schwarze Liste oder Versicherungs-Schufa ist eine Art Frühwarnsystem für die deutsche Versicherungswirtschaft und existiert bereits seit 1993. Hierin werden Verbraucherdaten gespeichert, sodass unliebsame Kunden leicht identifiziert werden können. Der offizielle Name dieser Datenbank lautet Hinweis- und Informationssystem (kurz HIS). Dank der Bemühungen von Verbraucherschützern können Verbraucher mittlerweile eine Einsicht in die Versicherungs-Schufa verlangen und so feststellen, ob sie selbst hierin verzeichnet sind. Insgesamt verfügt das Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft über neun Millionen Datensätze. Ob man die gewünschte Versicherung erhält und zu welchen Konditionen, kann also maßgeblich von der Versicherungs-Schufa abhängen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*