Finanzierung

Die Finanzierung in Österreich wird durch Land und Bundesländer, Banken, Versicherungen, Privatpersonen, Unternehmen, durch ausländische Geldgeber, durch die Europäische Union gewährleistet. Finanziert wird im Prinzip alles. Die ganze Gesellschaft beruht auf einem System der gegenseitigen Finanzierung. Staat und Bundesländer unterstützen Land und Leute, Firmen und Regionen mit zurückfließenden Steuergeldern genauso wie mit neuen Krediten.

Alle diese Maßnahmen sollen dem Ankurbeln der Wirtschaft dienen und den Bürgern ihre Lebensbedingungen garantieren und verbessern. Die Finanzierungsmöglichkeiten des Staates sind sehr vielseitig und bergen, da der Staat viele Ausgaben über Kredite finanziert, auch das Risiko einer höheren Staatsverschuldung.

Der Traditionell größte Nettoschuldner ist der Unternehmensbereich. Während vor Jahren noch inländische Banken die Hauptrolle bei der Finanzierung spielten, werden die Unternehmen mehr und mehr durch ausländische Direktinvestitionen und Krediten der beteiligten Unternehmen finanziert.

Für alle Betriebe fällt und steht der Start und das Überleben mit einer guten Finanzierung. Ständig ist die Frage zu beantworten, mit welchen Ideen lassen sich welche Projekte auch durchsetzen. Alle Möglichkeiten ob Finanzierung mit Fremdkapital, Eigenkapital oder Kooperationskapital müssen gut entschieden werden. Die wichtigste Frage des Überlebens stellt sich für viele kleine und mittlere Betriebe, wenn die Betriebsmittelkredite erhöht werden müssen, sei es auch nur vorübergehend. Dann halten sich die Banken sehr bedeckt, obwohl gerade sie es sind, die mit fremden Geld spekulieren und das in einer unvernünftigen Weise, dass die Unternehmen unverschuldet in Finanzschwierigkeiten geraten.

Banken und Versicherungen sind traditionell sind der größte Finanzgeber, da sie auch die riesigen Sparvermögen der Bürger verwalten und sie sind auch größter Geldgeber der Bürger. Mit dem Geldvermögen der privaten Haushalte werden aber auch Staat und Unternehmen finanziert, die die größten Nettoschuldner sind. Mit dem Geld, das Sparer mit Sparbuchsparen, Versicherungssparen und Wertpapiersparen werden auch die Wünsche und Träume der Bürger finanziert. Die Banken und Versicherungen bieten ihren Kunden ein umfangreiches Finanzierungspaket. Das reicht von Verbraucherkrediten für Reise, Auto und Hobby bis hin zu Immobilienfinanzierung oder Leasingangeboten.

Ein Versicherungspaket für den Erlebens- und Sterbefall rundet die Finanzierung ab. Wenn die Banken dem finanziellen Umfeld des Kunden und dessen Möglichkeiten (Einkommen und Sicherheiten) zur Kredittilgung als positiv einschätzen, dann steht einer Kreditgewährung nichts im Wege.

Mit einem Sofort-Kredit und dem Kleinkreditwerden dem Verbraucher Finanzierungsspielräume eingeräumt, die von 3.000,-€ bis 50.000,-€ reichen. Mit einem Finanzierungsplan wird die Rückzahlung festgelegt. Es gibt dabei viele Spielarten. Bei einer möglichen Nichtzahlung der Schuldenrate werden die Kunden erfahren, ob ihre Bank auch wirklich ihre Bank ist. Die allgemeine Verschuldung der Privathaushalte nimmt weiter zu. Kreditkarten spielen eine sehr wichtige Rolle im Finanzgeschäft der Banken. Mit Kreditkarten wird heute schnell eingekauft, bezahlt wird in 6 Wochen.

Ob Autovermietung oder Internet-Einkauf, neuer TV oder Luxusreise werden mit der Kreditkarte finanziert. Visa- und Mastercard-Anbieter überbieten sich in ihren Versprechungen und Verlockungen. Aber mit dem Ausschöpfen des Kreditrahmens steht dann in erster Linie die Rückzahlung an.

Ein sehr wichtiger Bereich der Finanzierung ist die Hypothekenfinanzierung. Mittels Grundbucheintrag wird der Kauf, Bau oder die Sanierung eines Hauses, oder der Kauf einer Eigentumswohnung oder Kauf eines Baugrundstückes finanziert. Weiterhin gibt es sogenannte Baukredite, die für den Hausbau, Hauskauf, Haussanierung, Kauf einer Eigentumswohnung oder Kauf eines Baugrundes ausgereicht werden. Ein Wohnungskredit für Wohnungseinrichtung, Wohnungssanierung, Baukosten- zuschuss ist eine weitere Finanzierungsmöglichkeit.
Ein sehr weit verbreitetes Finanzierungsangebot ist die PKW-Finanzierung, die heute auch durch ständig neue Leasingangebote erweitert wird. Für alle Marken und Modelle bietet die Banken eine maßgeschneiderte Leasingfinanzierung an.

Damit treten die Kunden beim Autohändler als Barzahler auf, was durchaus Vorteile bei der Preisverhandlung bietet. Mit der monatlichen Leasingrate wird die Differenz zwischen Anschaffungspreis und Restwert zurückgezahlt, während beim Kredit die volle Kaufsumme des Fahrzeugs finanziert wird. Die monatliche Investition scheint bei den Leasingangeboten geringer. Für den Käufer heißt es, den Überblick zu behalten, denn es gibt sowohl gute und schlechte Angebote.

Mit Förderprogrammen finanziert auch die Europäische Union viele Projekte. So gibt es mehrere Strukturfonds zur Stärkung der Regionen oder der Europäischen Sozialfonds. Das Geld fließt aber nur bei Beteiligung zu jeweils gleichen Teilen von Bund und Länder an den jeweiligen Projekten. Die Europäische Union tritt sozusagen als Kofinanzierer auf. Vollfinanzierung gibt es durch die EU nur in sehr seltenen Fällen. Die EU sieht in der Mitverantwortung der Finanzgeber(vor allem die der öffentliche Seite sowohl auf nationaler als auch auf regionale Ebene) vor Ort, eine bessere Realisierbarkeit der Projekte garantiert.

Manchmal wird dieses Finanzierungsmodell auch zu weit ausgelegt und Bundesländern versuchen, so viel wie möglich an den Fördermitteln zu beschaffen, was auch Projekte anschiebt, die bei normaler Finanzierung nicht realisiert worden wären.
Es gibt auch die Möglichkeit, sich Projekte und Ideen, privat finanzieren zu lassen. Es kann auch die Gründung einer Aktiengesellschaft sein. Es gibt Netzwerke und Fonds privater Geldgeber, die neue interessante Ideen unterstützen. Auch ausländisches Kapital drängt verstärkt ins Land und kann als Finanzierungsquelle genutzt werden.
Weitere Finanzierungsmöglichkeiten sind Studienkredite, Weiterbildungskredite, Existenzgründerkredite. Immer neue Finanzierungsmodelle werden auf den Markt gebracht.