Firmengründung in Österreich

Wer den Schritt in die Selbständigkeit wagt und eine eigene Firma gründen möchte, muss im Zuge dessen einiges bedenken, schließlich hat dies weitreichende Konsequenzen. Im Rahmen einer Firmengründung in Österreich gilt es zunächst zu klären, ob es sich um ein freies oder reglementiertes Gewerbe handelt. Ein reglementiertes Gewerbe setzt einen entsprechenden Befähigungsnachweis voraus und kann nur dann betrieben werden, wenn ein solcher vorliegt. Falls der Gründer über keine entsprechende Qualifikation verfügt, ist die Firmengründung aber noch keineswegs gescheitert, denn man kann einen Geschäftsführer einstellen, der die Auflagen erfüllt.

Die Firmengründung in Österreich setzt außerdem eine Anmeldung bei der zuständigen Gewerbebehörde voraus. Zudem muss ein Gewerbe in der Regel ins Firmenbuch eingetragen werden, das in Österreich als Verzeichnis vom Bundesministerium für Justiz geführt wird. Zu guter Letzt darf man natürlich auch auf keinen Fall vergessen, dass zuständige Finanzamt über die Firmengründung in Kenntnis zu setzen, da die für den Unternehmensbetrieb notwendige Steuernummer auch erst beantragt werden muss.

Deine Meinung ist uns wichtig

*