GmbH-Gründung in Österreich – Voraussetzungen

Die GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) ist neben dem Einzelunternehmen die gefragteste Unternehmensform in Österreich und bietet für Gründer verschiedene Vorteile. Vor allem die Tatsache, dass die Haftung der Gesellschafter grundsätzlich auf das Kapital der GmbH beschränkt ist und das private Eigenvermögen der Unternehmer von den geschäftlichen Prozessen unberührt bleibt, macht die GmbH zu einer überaus beliebten Unternehmensform.

Im Zuge der GmbH-Gründung in Österreich gilt es aber einiges zu beachten. So ist ein Gesellschaftsvertrag eine zwingende Voraussetzung für die Gründung einer GmbH in Österreich. Hierbei sollte man möglichst nicht auf einen Mustervertrag zurückgreifen, weil ein solcher die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Gesellschafter unberücksichtigt lässt. Selbst wenn nur ein einziger Gesellschafter existiert, ist ein Gesellschaftsvertrag unverzichtbar. Mit der Eintragung ins Firmenbuch wird die GmbH-Gründung in Österreich schließlich komplettiert. Hierbei muss jedoch nachgewiesen werden, dass ein Stammkapital in Höhe von mindestens 35.000 Euro vorhanden ist, wobei die Hälfte bar eingezahlt werden muss.

Deine Meinung ist uns wichtig

*