Helvetia Versicherung: Photovoltaik Versicherung für Solaranlagen

In den letzten Jahren wurden private Solaranlagen immer beliebter – nicht zuletzt aufgrund staatlicher Förderungen und Klimabewusstsein nutzen immer mehr Österreicher die Kraft der Sonne, um das eigene Haushaltsbudget zu schonen.

Umso ärgerlicher ist es, wenn das eigene Kraftwerk nicht mehr funktioniert – um den Schaden in Grenzen zu halten, gibt es ein neues Angebot von der Helvetia Versicherung, die eine eigene Photovoltaik Versicherung auf den Markt bringt.

Dabei handelt es sich bei dem Angebot der Helvetia Versicherung um kein Zusatzmodul für die Haushaltsversicherung, sondern um ein eigenständiges Versicherungspaket, das ab einer Jahresprämie von 77,84€ zu haben ist und eine maximale Versicherungssumme von 500.000€ abdeckt.

Dabei wird alles versichert, was „unmittelbar zum Funktionieren einer Photovoltaikanlage gehört“ – also Einspeisezähler, Solarmodule, Verkabelung etc., wobei es egal ist, ob die Anlage auf dem Dach o der Fassade montiert wurde oder auf freiem Gelände steht.

Gedeckt wird dabei unter anderem höhere Gewalt, Vandalismus, Brand, Hagel und Sturm oder ein Blitzschlag. Auch mögliche Kosten die durch eine Verletzung durch die Anlage entstehen, sind Teil des Versicherungsschutzes. Damit steigt die Helvetia in ein Geschäft ein, das gerade einen regelrechten Aufschwung erlebt – im Jahr 2009 hat sich die Anzahl der installierten Photovoltaikanlagen im Gegensatz zu 2008 nahezu verdreifacht.

Deine Meinung ist uns wichtig

*