Fondsgebundene Lebensversicherung

In Österreich bieten viele Institutionen und Versicherungen fondsgebundene Lebensversicherungen an. Was genau ist denn eine fondsgebundene Lebensversicherung? Diese Art der kapitalen Lebensversicherung verbindet den richtigen Versicherungsschutz mit einem Fonds – Sparplan.

Der Anleger kann sich selber für die Art des Anlegens entscheiden und schützt trotzdem die Familie, bei einem zu frühen Dahin scheiden. In Österreich werden mindestens 60 Prozent von der Versicherungssumme bei vorzeitigem Ableben an die nächsten Angehörigen ausgezahlt.

Über lange Zeit hinweg, sah es nicht so aus als würden fondsgebundene Lebensversicherungen in Österreich Fuß fassen. Niemand wollte so recht das Risiko eingehen, am Ende des Vertrages nur das herauszubekommen, was man auch angespart hatte. Jedoch haben sich diese Zeiten geändert. Immer wieder kommt es zu Monaten, in denen der Zinssatz völlig im Keller ist, die Finanzkrise macht natürlich auch nicht vor den österreichischen Zinssätzen halt. So kamen nach und nach die Anleger und informierten sich sehr genau über dien fondsgebundene Lebesversicherung in Österreich.

Versicherungsnehmer wurden mutiger und haben dadurch bereits einiges an Plus auf ihrem Anlagenkonto gemacht.
Es gibt sowohl Fonds welche nur ein geringes Anlagerisiko aufzeigen, da sie über viele Jahre stabil liefen, aber auch risikoreiche Fonds, welche arge Schwankungen aufweisen. Dem Versicherten werden im Laufe eines Informationsgespräches beide Varianten aufgezeigt und kann dann selber entscheiden, welchen Weg er gehen möchte.

Mit wie viel sollte ein Österreicher denn im Monat rechnen? Die niedrigste Zahlung die ein Versicherter einzahlen muss, sind 25 Euro, mache Versicherungen gehen jedoch bereits auf 50 Euro, da sich das Anlegen dann erst richtig beginnt zu lohnen. Nach oben ist der Einzahlungssumme natürlich keine Grenze gesetzt. Sehr positiv ist es das der Kunde jederzeit an sein Geld heran kann.

Bis zu einem bestimmten Betrag gibt es hier keine Probleme. Es werden einfach Anteile zum konkreten Tageswert verkauft, so kann der Anleger binnen weniger Tage über das Geld verfügen. Wer ein wenig am Wertpapiermarkt investieren möchte, sollte in jedem Fall an diese Art der Lebensversicherung denken.

Die fondgebundene Lebensversicherung bietet steueroptimierte Auszahlungen und lässt dem Anleger die Chance selber eine Anlagestrategie fest zu legen. Menschen die eher eine festgelegte Ablaufsumme suchen, kein Risiko eingehen möchten, oder die durch die Lebensversicherung gern einen Kredit absichern möchten, sollten sich auf die herkömmliche kapitale Lebensversicherung verlassen.

Die Vorteile einer fondsgebundenen Lebensversicherung liegen auf der Hand. Nach Ablauf des Vertrages, kann der Anleger selber bestimmen ob das Geld in einer Summe, oder als zweite Rente ausgezahlt werden soll. Ein Fondwechsel während des laufenden Vertrages ist zu jeder Zeit möglich.

Sollte der Anleger in eine finanzielle Notlage geraten, so kann eine Pause der Prämienzahlung ausgemacht werden. Die fondsgebundene Lebensversicherung kann in Österreich zusätzlich mit einer Versicherung für den Fall einer Berufsunfähigkeit aufgestockt werden. Die Chancen mehr Kapital aus einer fondsgebundenen Lebensversicherung, als aus einer normalen Kapitallebensversicherung heraus zu bekommen stehen sehr gut, da jede Versicherung nur auf professionelle Finanzspezialisten an den internationalen Märkten vertraut.

Steuern müssen für diese Art der Lebensversicherung nicht gezahlt werden, die Prämien selber können sogar steuerlich geltend gemacht werden. Je nachdem wie hoch die Absicherung liegt und wie die Prioritäten bei der fondsgebundenen Lebensversicherung gesetzt wurden, können Angehörige zwischen 5 Prozent und 200 Prozent erhalten, dies ist liegt daran, wie viel der Anleger monatlich zahlen möchte und wie genau der Vertrag ausgehandelt wurde.

Die Zurich Invest stammt ursprünglich aus der Schweiz, hat ihr Gebiet jedoch auf Österreich ausgeweitet. Die Zurich Versicherung hat sich auf mehrere Gruppen von Menschen spezialisiert. So bieten sie für Frauen nicht nur fondsgebundene Lebensversicherungen an, sondern gleich ein ganzes Paket zusätzlich zur fondsgebundene Lebensversicherungen noch eine Unfallversicherung und Rechtschutz.

Da gerade in Österreich die Renten von Frauen erheblich niedriger liegen als bei Männern ist dieses Prinzip eine sehr gute Variante. Enthalten in dem Paket der fondsgebundene Lebensversicherung ist eine sechs Monatsprämie den eine Frau dem Vertrag entnehmen darf, wenn sich Nachwuchs ankündigt. Aber auch junge Menschen kommen bei der Zurich Versicherung nicht zu kurz, so fangen diese einfach früher an zu zahlen, sind dann jedoch früher fertig und können ihr angespartes Kapital einfach weiter arbeiten lassen, ohne weiter einzahlen zu müssen.

Die Allianz in Österreich hat sich darauf spezialisiert auf verschiedene Situationen im Leben einzugehen, dazu gehören diverse Anschaffungen, Pensionsantritt, Geburt eines Kindes, oder auch der Berufseinstieg. Für alle Situationen findet die Allianz in Österreich eine Möglichkeit, sich trotzdem der fondsgebundenen Lebensversicherungen zu widmen.

Die Generali Versicherung gehört ebenfalls zu den am besten abschneidenden Versicherern. Sie haben sich ebenfalls für das Absichern im höheren Alter spezialisiert. So kann man die fondsgebundene Lebensversicherungen auch als Pflegeversicherung nutzen.

Wenn im Alter eine Pflegekraft benötigt wird, oder aber ein Umbau am eigenen Haus nötig wird, springt diese Versicherung ein. Natürlich kann man auch bei der Generali Versicherung die Hinterbliebenen versorgen und eine ganz normale fondsgebundene Lebensversicherungen abschließen, aus der sich wiederum, wie bei den anderen Versicherungen, ebenfalls steuerliche Vorteile erschließen lassen.