Number26 – Kostenloses Konto mit Auslandsüberweisungen

Das relativ junge Unternehmen „Number26“ scheint derzeit im Alleingang die Finanzwelt umzukrempeln. Das Finanzinstitut bietet das günstigste Konto Deutschlands, mit inkludierter kostenloser Kreditkarte und einer ganzen Reihe sonstiger gratis Zusatzleistungen.

Es fällt direkt schwer einen Service zu finden, für den Number26 überhaupt etwas verrechnen möchte – zumindest bis Mai 2016, aber dazu später mehr. Der Anbieter möchte mit dieser weiteren Neuerung die Tradition des modernen Girokontos fortführen. Nun sollen nämlich auch Überweisungen ins Ausland und der Geldwechsel so günstig werden, wie nie zuvor.

Hinweis: Number26 ist ebenfalls in Österreich, Irland, Griechenland, Slowakei und Frankreich verfügbar!

Der günstige Geldtransfer ins Ausland

Mit Number26 können Transfers in folgenden Währungen, welche sich außerhalb des Euro-Raums befinden, durchgeführt werden:

  • US-Dollar
  • Australischer Dollar
  • Britischer Pfund
  • Indische Rupien
  • Schwedische Krone
  • Ungarische Forint
  • Polnische Zloty
  • Schweizer Franken

Dieser Schritt bringt die beiden österreichischen Gründer, Maximilian Tayenthal und Valentin Stalf, näher an ihre gehegte Vision heran. Das Girokonto von Number26 soll nämlich zu einer Art FinTech Hub werden. Das Sichtkonto soll den Ausgangspunkt für eine ganze Reihe weiterer finanzieller Dienstleistungen darstellen, welche sich vollkommen mobil und durch zusätzliche Apps nutzen lassen. Die Überweisung ins Ausland stellt eines dieser Features dar.currency

Bald könnten sich noch weitere Anbieter gegen eine Provision mit Number26 verbinden. Deshalb kann die Kontoführung auch so günstig angeboten werden. Die Einnahmen sollen mittels einem neuen Konzept fließen, welches die Bankkunden nicht mehr direkt belastet.

Hinweis: Für die Auslandsüberweisung wird auf Peer-to-Peer Basis der Service von TransferWise aus England genutzt. Damit sollen schon jetzt die Bankkunden korrelierte 31 Millionen pro Monat sparen. Die Verbindung soll übrigens ein Investor beider Firmen hergestellt haben: Peter Thiel.

Tipp: Wie hier beschrieben wird, besitzt Number26 noch zahlreiche weitere Stärken als nur ein FinTech Hub zu sein. Lesen Sie den Erfahrungsbericht um mehr über die herausragenden Konditionen des Kontos zu erfahren!

Welche anderen Finanzdienstleister könnten bald mit Number26 verbunden sein?

In näherer Zukunft könnten schon weitere Apps mit dem Girokonto von Number26 zusammen arbeiten und den Kunden offen stehen. Dazu zählen unter anderem Anbieter von Peer-to-Peer Krediten, um eine schnelle Finanzierung von Privat zu Privat zu ermöglichen. Auch diverse Unternehmen Tagesgeld oder Festgeldkonten im Portfolio befinden sich bereits in Gesprächen mit dem Start-up aus Berlin. Zudem dürfte sich eine direkte Verbindung zu einem Broker nicht lange vermeiden lassen. Das Sichtkonto von Number26 könnte also bald mehr als nur günstig sein, sondern sehr komfortabel, wenn sich sogar unterwegs Kredite beantragen lassen oder direkt im Shop zwischen dem Sparkonto hin und her gebucht wird.

Welche Probleme könnte es mit Cash26 geben?

Leider gibt es nicht nur gute Nachrichten bezüglich der verbundenen Apps. Schon jetzt kann in Supermärkten mittels Cash26 Bargeld behoben oder über einen Barcode direkt auf das Konto eingezahlt werden. Eigentlich eine sehr moderne Sache, aber leider auch teurer als geplant. So muss das komplett kostenlose Girokonto wohl bald sein eigenes Versprechen brechen und für diverse Zusatzdienste, wie die Bargeldbehebung oder Einzahlung, eine Gebühr erheben. Diese soll im Mai 2016 folgen und 1,5 Prozent bei monatlichen Transaktionen über 100 Euro .

Obwohl sich die Gründer selbst für diesen Schritt entschuldigen, sollte aus dieser Mücke kein Elefant gemacht werden. Schließlich betrifft es nicht die eigentlichen Konditionen des Number26 Kontos, sondern nur einen Zusatzdienst. Niemand kann erwarten, dass auch die Nutzung aller verbunden Apps dauerhaft gratis bleibt. Es würde auch niemand erwarten, dass ein Kredit des Lending Club (P2P) gratis zu erhalten ist, nur weil Number26 mit dem aktuell günstigsten Girokonto, übrigens zu recht, auf dem Markt wirbt.

Deine Meinung ist uns wichtig

*