Online Sofortkredit

Das Internet hat viele verschiedene Bereiche unseres Lebens grundsätzlich verändert. Da Geld und Finanzen zu den wichtigsten Aspekten unseres Alttags gehören, stellt es keine Überraschung dar, dass ebenfalls dieser Teilbereich wesentlich durch die Online-Möglichkeiten beeinflusst wird.

Die Aufnahme von Krediten wurde extrem beschleunigt, da kein Beratungstermin mit dem eigenen Bankberater mehr vereinbart werden muss, sondern über Direktbanken der gesamte Antrag und die Genehmigung online erfolgen kann.

Sofortkredite in Österreich

Anbietering-diba-logo
Min. Kreditsumme3.000 €5.000 €2.500 €
Max. Kreditsumme65.000 €50.000 €50.000 €
Zusatzinforasche Auszahlungkeine BearbeitungsgebührenOnline-Sofortzusage
effektive Kreditzinsen
ab 4,11 % p.aab 5,2 % p.a.ab 3,95 % p.a.
KreditantragJetzt beantragenJetzt beantragenJetzt beantragen

Die Auszahlung geschieht dann per Online-Banking ebenfalls ohne notwendigen persönlichen Kontakt. Viele Kreditnehmer begrüßen diese schnelle und vielleicht sogar etwas unpersönliche Abwicklung, denn Finanzen stellen für viele ein äußerst privates Thema dar. In diesem Beitrag wollen wir einige häufige Fragen zu Sofortkrediten beantworten.

Welche Schritte führen zum Sofortkredit?

Tipp: Konditionen vorab vergleichen

Tipp: Konditionen vorab vergleichen

Die Gedanken an einen Kredit können viele Ursachen haben. Teilweise ist die Finanzspritze einfach notwendig, da ein Auto oder etwas im Haus oder in der Wohnung repariert werden muss.

In anderen Fällen würde ein Darlehen die Finanzsituation einfach etwas auflockern, weil es jeden Monat wirklich knapp ist und jede Rechnung erst nach der zweiten Mahnung bezahlt wird. Im nächsten Fall soll mit dem Kredit einfach nur ein schöner Urlaub oder eine Heimkinoanlage finanziert werden. All das und viel mehr sind legitime Gründe für einen Kredit.

Im nächsten Schritt beginnt die Recherche. Vielleicht handelt es sich um eine kurze Google-Suche, die den momentanen Leser dieser Zeilen auch zu diesem Beitrag geführt hat. In jedem Fall werden Informationen eingeholt und es wird vielleicht mit dem einen oder anderen Kreditrechner gespielt.

Wenn die Finanzsituation nicht absolut prekär ist, dann dauert diese Phase der Informationssammlung gewöhnlich länger. Die Entscheidung bis hin zum Kreditantrag kann mehrere Wochen an Vorbereitungszeit benötigen. Der Gedanke wird immer wieder verworfen und wieder aufgenommen und es wird weiter gesurft. Dies ist kein unübliches Verhalten vor der Aufnahme eines Sofortkredits.

Wie wähle ich den richtigen Sofortkredit?

Ab einem gewissen Punkt wollen die Gedanken Realität werden oder zumindest der nächste Schritt wird gewagt. Ein Anbieter aus den Vorschlägen eines Kreditrechners oder einer Werbung wird ausgewählt. Die Kontaktaufnahme wird begonnen, um einfach nur festzustellen ob ein Sofortkredit überhaupt genehmigt werden würde. Nur durch den Antrag wurde schließlich noch kein Vertrag unterschrieben. Unabhängig von einer positiven oder negativen Antwort kostet der reine Antrag bei den besten Direktbanken keine Gebühren. Die eigene Kreditwürdigkeit festzustellen, kann in vielen Fällen schon Balsam auf die finanzielle Seele sein.

In einem letzten Schritt werden die finalen Dokumente, wie der Einkommensnachweis und die Kontoauszüge der letzten Wochen eingereicht und der Kreditvertrag wird unterzeichnet. Die Summe langt in der Regel innerhalb der nächsten Tage auf dem angegebenen Konto ein.

Wie beantrage ich einen Kredit?

Zuerst sollte selbstverständlich ein Vergleich von verschiedenen Angeboten vorgenommen werden. Hierbei sollten der effektive Zinssatz, die maximal mögliche Kredithöhe, die Geschwindigkeit der Bearbeitung und der Auszahlung und eventuelle zusätzliche Konditionen beachtet werden.

Der eigentliche Weg zum Antrag erfolgt dann sehr einfach. Für einen einfachen Sofortkredit müssen nur die entsprechenden Online-Formulare der Bank ausgefüllt werden. Zuerst wird die Kredithöhe und die Laufzeit bestimmt.

Hier kann in manchen Fällen eine fixe oder eine variable Verzinsung ausgewählt werden. Wenn mit weiterhin niedrigen Leitzinsen zu rechnen ist, dann reicht eine variable Verzinsung völlig aus. Das Formular wechselt dann meist auf eine neue Seite in der die persönlichen Daten (Name, Kontaktmöglichkeiten, Beruf, Einkommen, monatliche Ausgaben usw.) angegeben werden. Hier müssen natürlich alle Angaben wahrheitsgemäß sein, aber es besteht kein Grund für Nervosität, denn wenn das Geldinstitut noch Fragen hat, dann wird sich bald ein Kundenbetreuer oder eine Kundenbetreuerin bei Ihnen melden. Bei manchen Banken, wie der Santander Consumer Bank, geschieht dies ohnehin nach einem Antrag.

Quelle: online-sofortkredit.at

Nach diesem Schritt prüft die Bank den Kredit und nach einer erfolgreichen Prüfung müssen nur mehr einige Dokumente eingereicht werden und ein Kreditvertrag ist zu unterschreiben. Dieser kann aber per Post oder oft sogar per Mail und eingescannt retourniert werden. Der Antrag ist ab diesem Punkt schon abgeschlossen. Wenn die Prüfung der Kreditwürdigkeit negativ ausgefallen ist, wird sich in den meisten Fällen ebenfalls ein Berater melden, um eine Lösung zu finden – die Bank will schließlich keinen potentiellen Kunden verlieren. Anders sieht es leider bei der Prüfung der Kreditfähigkeit (Volljährigkeit etc.) aus. Hier gibt es in der Regel keine Kompromisse, die zu einem positiven Abschluss führen.

Kreditantrag

• Kredit-Anbieter Vergleichen
• Höhe und Laufzeit bzw. Höhe der Raten bestimmen
• Startzeitpunkt der Rückzahlungen angeben
• persönliche Infos angeben (Name, Einkommen, Ausgaben etc.)
• Dokumente einreichen
• Kreditvertrag unterschreiben

Welche Kreditsumme kann und sollte beantragt werden?

Die diversen Direktbanken für Sofortkredit geben üblicherweise einen gewissen Mindestkreditbetrag und maximalen Kreditbetrag an. Die Spanne bewegt sich meist zwischen € 2.000 und € 50.000. Manche Anbieter verleihen mehr, aber wenn mehr als 50.000 Euro benötigt werden, dann ist vielleicht eine andere Kreditform als der Sofortkredit die richtige Wahl (Hypothekarkredit, Hausbank-Kredit, Wohnkredit, Unternehmenskredit etc.).

Tipp: Es empfiehlt sich ein wenig mehr Kredit zu beantragen, als für das Vorhaben notwendig ist, denn zum einen reduzieren die Bearbeitungsgebühren den Betrag, der ausgezahlt wird und zum anderen ist ein finanzieller Puffer immer gut, wenn schon Schulden in Kauf genommen werden.

Details zu einem Kreditvertrag und worauf man hierbei achten sollte gibt es auf https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/75/Seite.750320.html im Ratgeber Portal von Help.gv.at

Welche Geldsumme wird ausbezahlt?

Tipp: Bearbeitungsgebühren bei Krediten in Österreich beachten

Tipp: Bearbeitungsgebühren bei Krediten in Österreich beachten

Es ist absolut üblich, dass bestimmte Gebühren sofort vor Auszahlung von der Bank eingehalten werden. Die Höhe der Bearbeitungsgebühren kann stark variieren. Manche Institute verlangen nur einen halben Prozent oder gar keine Gebühren während andere Banken bis zu 3 % einbehalten.

In früheren Zeiten wurde immer gewarnt, dass diese Gebühren den Zinssatz stark beeinflussen, aber bei den Sofortkrediten hat es sich eingebürgert, dass immer der Effektivzins angegeben wird und in diesem sind die Gebühren bereits eingerechnet.

Der Kreditnehmer sollte sich aber erkundigen welche Kreditsumme er genau aufnimmt und wie viel er ausbezahlt bekommt, Es kann nämlich sein, dass 10.000 Euro aufgenommen werden und bei 2 Prozent Bearbeitungsgebühren nur 9.800 ausgezahlt werden und dies reicht dann knapp nicht für den neuen Gebrauchtwagen. Im Umkehrschluss können 10.000 ausbezahlt werden, aber dem Schuldner ist sich nicht klar, dass er eigentlich einen Kredit in der Höhe von 10.200 Euro aufgenommen hat.

Tipp: Informieren Sie sich in welchen Maß die Bearbeitungsgebühren den Auszahlungsbetrag beeinflussen.

Online-Kredit vs. Hausbank-Kredit

Hier kann sofort angemerkt werden, dass die Online Sofortkredite in der Regel nicht für Selbstständige und Freiberufler zur Verfügung stehen. Diese Bevölkerungsgruppe sollte sich daher eher an die eigene Hausbank zwecks Kredit wenden. Der Grund dafür ist die schwere Einschätzung der Bonität bei selbständig Tätigen. Das widerspricht dem Prinzip des Sofortkredites, bei dem es um eine schnelle Abwicklung der Kreditprüfung geht.

Pensionisten und Arbeitslose dürften ebenfalls Probleme haben normale Sofortkredite zu beantragen. Es gibt zwar spezielle Angebote für diese Personen, aber dabei muss in vielen Fällen mit hohen Zinsen gerechnet werden.

Für klassische Arbeitnehmer sind Online-Kredite aber eine gute Option. Durch das fehlende Filialnetz können die Direktbanken gerade bei den Summen, welche für einen Sofortkredit üblich sind (bis € 50.000), bessere Konditionen geben, als die eigene Hausbank anbietet. Zumindest ein Vergleich sollte angestellt werden, bevor das Kreditangebot der eigenen Bank wahrgenommen wird.

Wer sind die besten Kredit-Anbieter in Österreich?

Die aktuell besten Anbieter sind die Santander Consumer Bank, die ING DiBa und die SWK Bank mit ihren jeweiligen Angeboten für einen Online Sofortkredit. Die gute Nachricht hier ist, dass kein Top-Anbieter Bearbeitungsgebühren verlangt, welche die Auszahlungssumme mindern könnten. Es muss jedoch angemerkt werden, dass die Zinssätze, welche hier als Minimum dargestellt sind, nur für die beste Bonität gelten. Normale Verbraucher zahlen durchaus höhere Effektivzinsen.

So gesteht die SWK Bank beispielsweise im Kleingedruckten ein, dass zwei Drittel ihrer Kunden ein Darlehen mit einem effektiven Jahreszins von 9,49 % bedienen. Von den sehr kleinen Zinsen in der Werbung darf man sich also nicht immer täuschen lassen. Eine andere Direktbank schlägt vielleicht weniger Prozente wegen mittelmäßiger Bonität auf. Es empfiehlt sich also ruhig und besonnen die Angebote für Sofortkredite im Netz zu vergleichen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*