Reisegepäckversicherung – Reise Gepäck versichern

Das Reisen ist heutzutage sehr beliebt und viele Menschen sind global unterwegs. Nicht nur auf Geschäftsreisen/Flügen, auch auf privaten Reisen ist es sinnvoll, darauf zu achten, gut versichert zu sein.

In diesem Zusammenhang wird verständlicherweise auch der Ruf nach einer Reisegepäckversicherung laut. Dabei bieten die meisten Versicherungen diesen Service für Urlaubsreisen an, andere erweitern das Angebot ebenfalls auf Dienstreisen. In diesem Fall lohnt sich gegebenenfalls auch ein Dauervertrag, wenn man beispielsweise mehrere Male im Jahr längere Zeit beruflich unterwegs sein muss.
Bei einer Reisegepäckversicherung sind hierbei grundsätzlich das Gepäck des Versicherungsnehmers und das mitreisender Angehöriger versichert. Nicht versichert sind Personen, die man erst auf Reisen kennenlernt.Hierzu werden im Vorfeld meist Höchstgrenzen bei der Versicherungssumme für die Reisegepäck-Versicherung festgelegt.
Es erweist sich deshalb auch als ausgesprochen sinnvoll verschiedene Versicherungen und deren Angebote zu vergleichen, denn die Leistungen weichen oft sehr voneinander ab. Hier ist es wichtig auch darauf zu achten, welche Leistungen persönlich wichtig/relevant sind. Auch die Länge der Reise für viele Versicherer ein Thema.

Worin besteht hier der Versicherungsschutz und welche Gefahren werden besonders abgesichert?
Grundsätzlich besteht ein Versicherungsschutz für das Abhandenkommen, Zerstören oder Beschädigung des Reisegepäcks zum Beispiel durch Diebstahl, Einbruch, Raub, Böswilligkeit Dritter, Sturm, Brand, Blitzschlag, höhere Gewalt und andere Faktoren (siehe jeweilige Versicherungs-Polizze).

In diesem Fall gleicht die Reisegepäckversicherung den finanziell entstandenen Verlust aus, wenn man sich beispielsweise am Urlaubsort neu einkleiden muss, weil das Gepäck verloren gegangen ist.Ebenfalls versichert sind auf dem Rückflug Sachen und Gegenstände, die am Urlaubsort gekauft worden sind.
Einen teilweisen Versicherungsschutz gibt es meist ebenfalls für Gepäck, das sich ordnungsgemäß verstaut in einem Kraftfahrzeug befindet.

Was ist nicht versichert?
Allerdings werden Beschädigungen oder Abhandenkommen des Gepäcks etwa durch Gefahren bei kriegerischen Handlungen nicht versichert. Ebenfalls sind Schäden am Reisegepäck nicht erstattungsfähig, wenn es eine mangelhafte Beschaffenheit durch Abnutzung oder Verschleiß aufweist und während des Camping- oder Zelturlaubes.Schäden an Pelzen, Schmucksachen und Wertgegenständen sowie Fotoapparaten und Filmkameras werden in der Regel nur begrenzt erstattet.Der Versicherungsschutz greift natürlich auch nicht, wenn man seine Tasche oder andere Dinge hängen- oder liegen lässt (Fahrlässigkeit).

Kombinationen und Vergleiche
Grundsätzlich sind bei dieser Art von Versicherungen auch Kombinationen möglich, also etwa eine Reisgepäckversicherung in Verbindung mit einer Auslandskrankenversicherung.
Dieser Deal ist nicht nur recht häufig anzutreffen sondern auch sehr sinnvoll, um Kosten und Aufwand bei der Versicherung zu sparen.Im Internet wird man auf der Suche nach geeigneten Anbietern sehr schnell fündig, denn es gibt unzählige Portale die Versicherer und ihre Leistungen zum Vergleich vorstellen und eine schnelle und unbürokratische Anmeldung ermöglichen. Oft wird auch bei Fluganbietern/Reisebuchungen bereits eine Versicherung zusätzlich angeboten bzw. ist im Preis enthalten, hier gilt es sich genau nach Leistungen/Pflichten zu erkundigen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*