Reiseversicherung – Günstige Reiseversicherung für eine gute Reise

Ein Urlaub oder ein Auslandsaufenthalt ist zwar nicht wirklich als gefährlich einzustufen, doch bestehen einige wenige Risiken. Gegen diese Risiken können sich jedoch Reisefreudige absichern – zum Beispiel über ein Reiseversicherungskomplettpaket.

In solch einem Versicherungspaket enthalten sind dann zum Beispiel der Auslandsreisekrankenschutz, die Reiserücktrittsversicherung und eine Reisegepäckversicherung.

Der Auslandsreisekrankenschutz ist vor allem für gesetzlich Versicherte attraktiv, da bei den Privatversicherten viele der Leistungen der Kasse auch im Ausland geltend gemacht werden können. Der Auslandsreisekrankenschutz gilt nur während der Reise und nicht mehr nach der Rückkehr ins Heimatland.

Der Urlaub darf nicht länger als insgesamt 42 Tage andauern. Erstattet werden dann die Kosten für Behandlung, egal ob stationär oder ambulant, Medikamente, Rücktransport oder Urlaubsverlängerung, Krankenhausaufenthalt und Überführung in spezielle Einrichtungen.

Wann kann die Reise-Versicherung in Anspruch genommen werden?

Die Reiserücktrittsversicherung kann zweimal zum Einsatz kommen: einmal vor und einmal während der Urlaubsreise. Vor Reiseantritt kommt sie beim Stornieren des Urlaubes zum Einsatz. Bei Stornierung aus gesundheitlichen Gründen bleiben 20 % der Stornogebühren Sebstbehalt des Versicherungsnehmers. Bei Stornierung aus sonstigen Gründen muss eine minimale Pauschale vom Versicherungsnehmer geleistet werden, die die 50 Euromarke nicht überschreitet.

Reise-Abbruch während des Urlaubs

Muss während des Urlaubs die Reise abgebrochen werden, nicht nur aus gesundheitlichen Gründen, so bezahlt die Versicherung zum Beispiel eventuelle Mehrkosten eines gesonderten Heimfluges. Wird der Urlaub noch vor der Hälfte der Reisezeit abgebrochen, werden häufig die kompletten Urlaubskosten bezahlt.

Wichtig: Absicherung für das Gepäck

Die Reisegepäckversicherung wiederum schützt vor Diebstahl, Zerstörung und Beschädigung der auf der Reise mitgeführten Gepäckstücke sowie Gegenstände und Kleidung, die am Körper getragen werden. Für das Mitführen und Verwahren von Wertgegenständen wie zum Beispiel Schmuck gelten seitens der Versicherungen meist ganz spezielle Regelungen. Meistens sind auch sämtliche Sportgeräte und Zubehör versichert – solange sie nicht bestimmungsgemäß gebraucht werden; so ist ein Surfbrett zum Beispiel bei Transport und Lagerung geschützt, nicht aber wenn es benutzt wird.

Die Reiseversicherungen können natürlich auch jeweils separat abgeschlossen werden – wer meint, keine Reisegepäckversicherung brauchen zu müssen, sollte schlicht und ergreifend auch keine abschließen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*