Sicherheit beim Tagesgeld – Das müssen Sie wissen

Es gibt verschiedene Beweggründe, eine Geldanlage in Angriff zu nehmen. Viele Verbraucher sehen das höchste Streben im Mehren des Geldes. Andere Verbraucher suchen das Risiko und den Kick. Doch die meisten Verbraucher verfolgen ein sehr altes und wichtiges Motiv. Sicherheit.

Ob Festgeld oder Tagesgeld, diese Anlageformen genießen höchstes Vertrauen seitens der Anleger. Dies ist darauf zurückzuführen, dass ein hohes Maß an Absicherung geboten werden kann. Doch wie sicher ist der Betrag auf dem Tagesgeldkonto wirklich? Wir klären Sie in diesem Ratgeber nun über die Einlagensicherung und verwandte Bereiche auf.

Ratgeber Reihe zum Thema Tagesgeld

1) Einführung zur Tagesgeldanlage
2) Sicherheit beim Tagesgeld
3) Ratgeber zum Kontowechsel
4) Tagesgeldkonto wechseln – Worauf achten?

Was ist die Einlagensicherung?

Wenn Sie sich mit Festgeld, Tagesgeld und Kreditinstituten auseinandersetzen, so werden Sie schnell feststellen, dass die Einlagensicherung ein sehr zentrales Thema ist. Hin und wieder ist auch die Rede von einem Einlagensicherungsfonds. Dieser Fonds ist gesetzlich vorgeschrieben, zumindest innerhalb der EU. Die Banken stehen in der Pflicht, gewisse Abgaben zu tätigen, um eine Art Rettungsschirm bieten zu können.

Absicherung der Spareinlagen

Hohe Sicherheit der Kundengelder in Österreich

Hohe Sicherheit der Kundengelder in Österreich

Die Vergangenheit hat mehr als deutlich gezeigt, dass auch eine Bank pleitegehen kann. Mit dieser Maßnahme soll erreicht werden, dass zumindest die Einlagen der Verbraucher abgesichert sind. Doch was bietet diese Sicherung für konkrete Vorteile? Dabei müssen Sie stets eine Relation herstellen.

Wie wichtig ist es Ihnen, dass Ihr Euro sicher ist? Tagesgeldkonten offerieren Ihnen ein hohes Maß an Absicherung. Sie erhalten eine garantierte Rendite in Form von Zinsen. Hinzu kommt, dass Beträge bis zu 100.000 Euro zu 100 Prozent abgesichert sind. Darüber hinaus gibt es jedoch auch Absicherungsmöglichkeiten.

Gesetzliche Regelungen zur Einlagensicherung: http://www.fma.gv.at/de/verbraucher/banken/geldanlage-sparen/einlagensicherung.html

Zusätzliche Absicherungen der Kundengelder in Österreich

Wenn Sie innerhalb von Österreich eine Anlage anstreben, so gehen die Absicherungen in den Millionenbereich. Hohe Absicherung und akzeptabler Zinssatz gehen eine harmonische Verbindung ein. Vergleichen wir dies nun mit dem Aktienmarkt.

An dieser Stelle tragen die Kunden das volle Risiko. Sie können sogar ihre gesamte Einlage verlieren. Diese Form der Absicherung gilt für Tagesgeld, Festgeld und das Sparbuch, unabhängig von der Laufzeit. Allerdings muss erwähnt werden, dass nur die Anlagesumme abgesichert ist, nicht aber die Rendite.

 

Zusammengefasst – Sicherheit der Tagesgeld-Einlagen

  • gilt innerhalb der EU
  • bei Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro
  • trifft nicht auf die Zinsen zu

Wie sicher sind die Zinsen beim Tagesgeld?

Wichtig: Flexibel bleiben und bei besseren Angeboten den Tagesgeld-Anbieter wechseln

Wir haben im vorherigen Absatz bereits den Vergleich zum Aktiengeschäft gezogen. Wir müssen leider darauf hinweisen, dass die aktuelle Zinslage nicht sehr lukrativ ist. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass der Leitzins der EZB auf dem Rekordtief von 0,25 Prozent steht.

Für die Anleger hat das zur Konsequenz, dass Zinssätze beim Sparen abgestrebt werden müssen, die sich jenseits der Inflation bewegen, mehr ist aktuell nicht drinnen. Aber Sie müssen sich dennoch vor Augen führen, dass es sich beim Tagesgeld um garantierte Gewinne handelt, wenn auch in Relation zur Inflation gesehen eigentlich um reines Werterhalten und nicht Wertsteigerung.

Flexible Geldanlage mit hoher Sicherheit

Das führt wiederum dazu, dass das Tagesgeld eine kurzfristige Form der Geldanlage ist, also für wenige Monate. Wenn Sie einen attraktiven Zinssatz von einer Bank erhalten wollen, dann müssen Sie sich zumindest über ein Jahr binden.

Schließlich ist die Bank auch von einer gewissen Planungssicherheit abhängig. Kreditinstitute verdienen damit ihr Geld, indem Sie mit dem Kapital, das Sie zur Verfügung stellen, arbeiten.

Für dieses Vertrauen gibt es Rendite. Das Tagesgeld jedoch ist eine sehr flexible Anlageform. Sie können jederzeit einen Betrag vom Konto abheben oder hinzufügen. Des Weiteren kann auch zu jedem Zeitpunkt eine Kündigung erfolgen.

Im Endeffekt können Banken mit diesem Geld nicht arbeiten, da die Gewissheit fehlt, dass der Verbraucher sein Kapital über einen gewissen Zeitraum parkt. Deshalb bieten Festgeld und Sparbuch mit entsprechender Laufzeit auch bessere Zinssätze.

Wie wichtig ist ein Tagesgeld-Vergleich?

Absicherung auch bei hohen Spareinlagen

Absicherung auch bei hohen Spareinlagen

Ob nun Tagesgeld-Vergleich oder Festgeld-Vergleich, Sie müssen unbedingt Gegenüberstellungen der Anbieter anstreben. Um die besten Angebote finden zu können, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Fachzeitschriften, Wochenzeitschriften, Blogs, Nachrichten und Vergleichsportale im Internet.

Doch inwiefern hängen die Gegenüberstellung und die Sicherheit zusammen? Auf den ersten Blick mag kein Zusammenhang vorherrschen, doch Gegenüberstellungen im Internet geben Aufschluss darüber, inwiefern die verschiedenen Angebote der Anbieter abgesichert sind.

Erfolgt kein Hinweis über die Absicherung, so sollten Sie skeptisch werden. Wir weisen Sie an dieser Stelle wiederholt darauf hin, dass die Einlagensicherung für EU-Staaten gilt. Wenn Sie beispielsweise Tagesgeld außerhalb der EU anstreben, so sieht die Absicherung ein wenig differenziert aus.

Dementsprechend gestalten sich die Angebote. Banken locken mit verräterisch hohen Zinsen und blenden die Kunden. Ehrliche Sparer werden somit um ihr hartverdientes Geld gebracht. Deswegen erfolgt hier auch der Hinweis, dass nicht einzig die Zinssätze den Ausschlag beim Sparen geben.

Schließlich entscheiden sich die meisten Verbraucher für Tagesgeld, da die Absicherung eine sehr große Rolle spielt. Wenn Sie also nachhaltig sparen wollen, beachten Sie im Vergleich die gebotenen Sicherheiten.

Wenn Sie sich außerdem zu weiteren Kosten und Risiken informieren wollen, dann empfehlen wir den Besuch der Website http://www.tagesgeld.at/ratgeber-tagesgeld/eroeffnung-wechsel-kuendigung/kosten-tagesgeldkonto/.

Kurz und bündig – Tagesgeldzinsen-Sicherheit im Überblick

  • garantierte Gewinne durch Tagesgeld (im Gegensatz zum Aktienmarkt)
  • Zinssatz sollte nicht das einzige Entscheidungskriterium sein
  • vermeiden Sie fadenscheinige Angebote aus dem EU-Ausland

Wo ist Ihr Kapital am sichersten?

Diese Frage stellt sich jeder sicherheitsbewusste Verbraucher. Mit dem nun angesammelten Wissen können Sie diese Frage bereits beantworten. Bei Beträgen bis zu 100.000 Euro ist der EU-Raum eine sehr sichere Zone. Wenn Sie jedoch einen Schritt weitergehen wollen, dann bleiben Sie innerhalb von Österreich.

Zum einen gibt es auch österreichische Direktbanken und zum anderen ist der Sicherheitsfaktor noch höher. Denn Banken haben einen eigens geschaffenen privaten Sicherungsfonds, der die 100.000 Euro weit übersteigt. Bei öffentlichen Banken, wie etwa Sparkassen, stehen die Institute gegenseitig für sich ein. Ein höheres Maß an Absicherung können Sie nicht erreichen.

e-mail-vorsicht-betrug

Vorsicht vor betrügerischen E-Mails!

Wie sicher ist das Internet?

Zum Ende hin wollen wir noch einen kleinen Abstecher in die vernetzte Welt des Internets machen. Wir haben bisher über die Absicherung der Geldanlage gesprochen, doch ein weiterer Aspekt wurde bisher vernachlässigt.

Was können Sie tun? Es geht schließlich um Ihr Geld, weshalb hauptsächlich Sie in der Verantwortung stehen. Banken und andere Anbieter weisen immer wieder darauf hin, dass Passwörter und PINs niemals in E-Mails abgefragt werden.

Quelle und Tipps: http://www.pcwelt.de/ratgeber/Sicherheit-0-goldene-Regeln-fuer-das-Online-Banking-59533.html

Vertrauen Sie auch niemals auf Hilferufe von Menschen in Not, die Sie elektronisch erhalten. Dahinter stecken sehr effektive Betrugsmaschen. Wenn Sie im Internet auf Shopping-Tour sind, so achten Sie stets auf vertrauenswürdige Quellen.

Siegel von TÜV, E-Shop und weiteren angesehen Instituten geben Aufschluss darüber, ob einer Webpräsenz zu vertrauen ist oder nicht. Schnell lässt sich Ihr Guthaben von Girokonto oder Tagesgeldkonto abziehen und Sie stehen schnell ohne Ihr Erspartes da. Halten Sie stets Augen und Ohren offen.

Zusammengefasst – Onlinesicherheit bei der Geldanlage

  • Auch Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Absicherung.
  • Checken Sie stets die Vertrauenswürdigkeit einer Website.
  • Bleiben Sie immer wachsam!

Deine Meinung ist uns wichtig

*