Tagesgeldkonto – Vorteile und Tagesgeld Überblick

Die Geldanlageform Tagesgeld hat sich in Zeiten der Krisen und dem Wunsch nach hoher Sicherheit bei der Geldanlage als besonders beliebt bei Sparern gezeigt. Die Zinsen sind am Tagesgeldkonto aktuell bei bis zu 2,7 %, hierbei ist es jedoch wichtig, die jeweils aktuelle Marktsituation zu beachten und einen aktuellen Vergleich der Tagesgeld Angebote durchzuführen.

Tagesgeld als kurzfristige Geldanlage

Der wesentliche Vorteil bei der Geldanlage in Tagesgeld liegt in der täglichen Verfügbarkeit der Spareinlagen. Somit ist man im Gegensatz zu Festgeld nicht an bestimmte Laufzeiten gebunden, kann aber durch die Wahl von einem gut verzinsten Tagesgeldkonto dennoch eine vernünftige Rendite mit hoher Sicherheit erzielen.

Nachteil: Änderung der Tagesgeldzinsen

Der Nachteil bei Tagesgeld liegt darin, das Banken die Möglichkeit haben, die Zinsen zeitnah anzupassen. Um dies auszuschließen ist es sinnvoll, ein Tagesgeld mit Zinsgarantie zu wählen. Oftmals gehen Tagesgeld Anbieter und Banken dazu über, diese Zinsstabilität im Rahmen der Neukundengewinnung zu nutzen. Beim Zinsvergleich Tagesgeld sollte man darauf achten, auch alle relevanten Anbieter miteinzubeziehen.

Tagesgeld ohne Mindestanlage

Im Gegensatz zur Festgeldanlage verzichten die Banken bei Ihren Tagesgeldern meist auf eine Mindestsumme. Somit ist es auch möglich, bereits mit kleineren Geldanlagen eine vernünftige Rendite zu erzielen.

Einfache Verwaltung über ein Referenzkonto

Um ein Tagesgeldkonto effektiv nutzen zu können ist es notwendig, ein Girokonto als Referenzkonto zu nutzen. Hierbei werden von einigen Banken auch Kombinationsangebote offeriert, die ein Girokonto mit Tagesgeldkonto zusätzlich anbieten.

Für wen sind Tagesgeldkonten sinnvoll?

Aufgrund der hohen Flexibilität, den guten Tagesgeldzinsen und der hohen Sicherheit dank gesetzlicher Einlagensicherung und zusätzlicher Absicherung ist die Geldanlage in Tagesgeld für alle relevant, die Ihr Geld anlegen, aber nicht längerfristig binden möchten. Wenn Sie Ihr Geld mit Sicherheit über einen längeren Zeitraum nicht benötigen, können Sie jedoch mit einer langfristigen Festgeld Anlage eine höhere Rendite erzielen. Hierbei haben Sie jedoch das Risiko der Zinsänderung. Ein einmal abgeschlossenes Festgeldkonto wird zum Laufzeitende mit dem vorher vereinbarten Zinssatz verzinst, auch wenn die Zinsen in der Zwischenzeit steigen. Bei Tagesgeld-Angebote besteht der Vorteil darin, sich der Marktsituation anzupassen und das Tagesgeldkonto einfach und rasch wechseln zu können.

Wichtig: Umfassenden Tagesgeldvergleich mit allen Faktoren

Bei einem Vergleich der vielen Anbieter am Markt sollte man neben dem reinen Aspekt der Höhe der Zinsen auch zusätzliche Faktoren wie Kombinationsprodukte mit Girokonto und Kreditkarte sowie die Häufigkeit der Zinszahlung (monatlich, quartalsweise oder einmal jährlich) genauer ansehen. Aktuelle Top Angebote am Tagesgeld-Markt beeinhalten die Bank of Scotland (mit 30 Euro Startguthaben), die VTB Direktbank und das Angebot der BMW Bank. Alle 3 bieten Sicherheit und gute Tagesgeldzinsen und sind somit im Vergleich der Tagesgeldkonten im Spitzenfeld.

Deine Meinung ist uns wichtig

*