Was ist eine Aktienblase?

Die Aktienblase beschreibt den Anstieg von Aktienkursen auf Grundlage von Aktienkäufen auf Kreditbasis also Anleger kaufen Aktien indem sie Kredite aufnehmen. Diese werden oftmals erst spät als solche erkannt und bewirken ein steigen Kurse eines Unternehmens auf unerklärliche Höhe. Diese Aktienkurse sind aufgrund der ökonomischen Grunddaten wie Vermögen, Stellung am Markt oder Gewinn nicht gerechtfertigt; haben also keinen Bezug mehr zur Realwirschaft.

Um eine Aktienblase zu verhindern beziehungsweise einzudämmen, müssten die Mindesteinschuss-Sätze bei mittels kreditfinanzierten Aktienkäufen erhöht werden. Denn sobald eine Blase platzt, bleiben die Kreditinstitute auf uneinbringlichen Forderungen sitzen, da sie die Darlehen mit Werten zu inflationierten Preisen besichert haben.

Deine Meinung ist uns wichtig

*