Was kostet eine Zahnversicherung in Österreich?

Grundsätzlich handelt es sich bei der Krankenversicherung in Österreich um eine Pflichtversicherung, sodass sich Österreicher keine Sorgen um die Finanzierung medizinischer Behandlungen machen müssen. Wenn es um das eigene Gebiss geht, trifft dies aber nur beschränkt zu, da ein Besuch beim Zahnarzt oftmals mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. So kann die Rechnung für die Prothese oder besonders hochwertige Füllungen mitunter recht hoch ausfallen.

Eine zusätzliche Zahnversicherung erweist sich aus diesem Grund als überaus sinnvoll und sorgt dafür, dass man hohe Zahnarztrechnungen nicht fürchten muss. Diesbezüglich stellt sich aber häufig zunächst die Frage, was eine Zahnversicherung kostet. In Österreich liegen die monatlichen Kosten einer zusätzlichen Zahnversicherung bei durchschnittlich 10 bis 20 Euro. Die exakten Kosten hängen von dem jeweiligen Tarif, sowie dem Alter des Versicherten ab. Darüber hinaus spielt mitunter auch der Zustand des Gebisses bei Versicherungsabschluss eine große Rolle. In Anbetracht der vielfältigen Faktoren empfiehlt es sich, im Vorfeld mehrere Zahnzusatzversicherungen zu vergleichen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*